Schwerpunkte

Sport

Jugendhandball Zizishausen ist bereits Meister

24.01.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Durch Siege gegen den VfL Pfullingen und bei der HG Steinheim haben sich die A-Jugend-Handballer des TSV Zizishausen bereits vier Spieltage vor Rundenende die Meisterschaft in der Staffel 2 der Württemberg-Liga gesichert. Damit hat sich der TSV für das Finale zur Württembergischen Meisterschaft am 28. März qualifiziert.

Für die Austragung dieses und aller anderer Endspiele hat sich der TSV beworben. Gegner wird der Sieger der anderen Württemberg-Liga-Staffel sein, im Moment ist das der TSV Langenau. Nach den Siegen gegen den VfL Pfullingen II und bei der HG Steinheim/Kleinbottwar wurde die Meisterschaft frühzeitig gesichert.

Dabei standen die Vorzeichen eigentlich schlecht, da in Julian und Maxi Baum sowie Maik Zimmermann wichtige Spieler fehlten. Trotz der Ausfälle fegte der TSV im Heimspiel den VfL Pfullingen mit 36:28 aus der Neckarsporthalle. Alle nachgerückten Spieler fügten sich nahtlos ins Mannschaftsgefüge ein und jeder Feldspieler steuerte Tore zum Sieg bei. Bei der HG gestaltete sich der Erfolg etwas zäher, aber am Ende gewannen die „Schnaken“ mit 29:27. Der Kräfteverschleiß und die fehlenden Wechselmöglichkeiten hinterließen Spuren und das schöne Kombinationsspiel des Vortags konnte nicht mehr so erfolgreich aufgezogen werden, sodass in der zweiten Partie die individuelle Klasse und der Kampf der Spieler den Triumph sicherten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Sport

Es besteht Redebedarf

Frauenhandball: Nach der Freistellung von Trainerin Fridrikas stehen beim Zweitligisten TG Nürtingen weitere Zukunftsfragen an

Je heftiger der Sturm, desto länger dauert es, bis wieder Ruhe einkehrt. Letzteres erhoffen sie sich bei der TG Nürtingen nach dem Rausschmiss ihrer Zweitliga-Frauen-Trainerin…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten