Anzeige

Sport

Jugendhandball Unnötige Niederlage

10.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die weibliche A-Jugend der JSG Nellingen/Wolfschlugen handelte sich in der Baden-Württemberg-Oberliga eine unnötige Niederlage ein: Beim SV Allensbach verlor die JSG mit 28:34 (15:14).

Mit dem Meistertitel im Gepäck reiste die JSG nach Allensbach, konnte die Spannung aber nicht über das gesamte Spiel aufrecht erhalten und verlor am Ende deutlich. Dabei hatte alles nach Maß begonnen. Nach 30 Sekunden führten die Mädchen bereits mit 2:0 und nach zwölf Minuten stand es 8:3. Doch danach schalteten viele Spielerinnen einen Gang zurück im Glauben, dass Spiel läuft von alleine. Dies nutzten die Gastgeberinnen und sie verkürzten bis zur Halbzeit auf 14:15.

Die Ansprache in der Kabine sorgte ebenfalls nicht für die gewünschte Wende. Im Gegenteil, Allensbach ging erstmals mit 18:17 in Führung. Zwar blieben die Gäste bis zum 21:21 dran, doch dann riss endgültig der Faden. Im Angriff verzettelte man sich in Einzelaktionen und in der Deckung passierten viele individuelle Fehler. Die Konsequenz: Der SVA setzte sich ab (28:25). Eine erneute Auszeit schien die Wende einzuläuten, doch klare Torchancen wurden nicht genutzt und so gewannen die Allensbacherinnen mit 34:28. ba

JSG Nellingen/Wolfschlugen: Egyed, Kraft; Herold (8/1), Frick (5), Heinzelmann (5/1), Laipple (4), Eigeldinger (3), Wehr (2), Genkinger (1), Vollmer, Leins, Taubenberger, Wagner, Kazmaier.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Sport

Wolfschlugens Top-Talent – erst Nationalteam, dann zum Lokalrivalen?

„Sie ist vielleicht das größte Talent, das wir jemals bei uns hatten“, sagt Rouven Korreik, Trainer des Baden-Württemberg-Oberligisten TSV Wolfschlugen, über Leonie Dreizler (Mitte rechts). Aktuell bestreitet die Handballerin aus der „Hexenbanner“-Jugend im Rahmen eines Lehrgangs der deutschen U17-Nationalmannschaft eine Reihe an Testspielen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten