Anzeige

Sport

Jens Voigt im Interview

24.09.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jens Voigt im Interview

Jens Voigt spricht über die Drei-Länder-Tour, die WM und Doping

Der Star der Drei-Länder-Tour ist eindeutig Jens Voigt vom dänischen Team CSC. Durch seine erfrischend offene Art hat er auch in Nürtingen viele Fans. Im Interview vor der letzten Etappe stellte er sich den Fragen von Sylvia Gierlichs.

Was rechnen Sie sich für diese letzte Etappe aus? Werden Sie angreifen?

Anzugreifen wird sicher ein bisschen schwer. Ich habe zwar nur 16 Sekunden Rückstand, aber der Führende Tom Dekker ist halt ein guter Fahrer, der nicht so leicht zu schlagen ist. Zudem hat er mit Rabobank eine starke Mannschaft um sich herum, das wird schon richtig schwer. Ich befürchte, dass es im Klassement heute keine Veränderung mehr geben wird.

Welchen Stellenwert hat die Drei-Länder-Tour für Sie, so kurz vor der WM?

Die Drei-Länder-Tour ist natürlich günstig gelegen, eine Woche vor der WM. Jetzt kann jeder, der hier fährt, noch mal seine Form testen, noch mal schauen, wie es läuft. Hier startet auch ein starkes Fahrerfeld mit Thomas Dekker und Michael Boogerts. Die beiden werden ebenfalls bei der WM fahren. Wir sind somit schon froh, dass wir diese Rundfahrt hier als Gradmesser für die WM nutzen können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Sport