Anzeige

Sport

Hauchdünn an Bronze vorbei

19.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik

Ordentlich schlugen sich die Teilnehmer des Kreises Esslingen am Wochenende bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid – auch wenn vielleicht nicht alle Hoffnungen erfüllt werden konnten.

Clemens Silabetzschky kam nicht an seine Bestzeit heran und verfehlte das Finale.  Foto: Görlitz
Clemens Silabetzschky kam nicht an seine Bestzeit heran und verfehlte das Finale.  Foto: Görlitz

Ganz stark präsentierte sich dabei die Kirchheimerin Anja Wackershauser im Dress des VfB Stuttgart über die 200 Meter der Frauen. Schon im Vorlauf lief sie mit 23,81 Sekunden Saisonbestzeit und war damit im Finale der besten acht. Dort ging es dann im Kampf um Platz drei äußerst spannend zu. Wackershauser lief 23,83 Sekunden und war damit zwar zeitgleich mit Christina Frewer vom TV Wattenscheid, doch das Zielgericht setzte die Kirchheimerin auf Rang vier. Stark war auch der Auftritt des Kirchheimers Tobias Unger in den 100-Meter-Vorläufen. Er lief 10,26 Sekunden, verzichtete dann aber wegen muskulärer Probleme auf das Finale.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Sport

Reichlich Erfahrung aus Ungarn

Frauenhandball, Zweite Bundesliga: Nürtingens Neuzugang Sarolta Selmeci trifft zum zweiten Mal binnen acht Tagen auf einen Ex-Klub

Rein tabellarisch ist es ein Kellerduell. Vor dem dritten Saisonspiel morgen (19.30 Uhr) zwischen den noch punktlosen Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen und des SV…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten