Anzeige

Sport

Fußball-Landesliga, Staffel 2

30.05.2005, Von Werner Hildenbrand — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2

Gastgeber TV Echterdingen war für Kuch-Elf eine Nummer zu groß

Im Spiel beim TV Echterdingen war der TSV Köngen ohne Siegchance und hat die Partie auch zu Recht in dieser Höhe verloren. Die Grün-Weißen konnten die Energieleistung vom Donnerstag in Feuerbach nicht wiederholen, sie hatten es aber auch mit einem völlig anderen Gegner zu tun. Vor der Leistung der Gastgeber konnte man nur den Hut ziehen, denn was sie bei den hohen Temperaturen an Laufvermögen einbrachten, verdient vollsten Respekt und Anerkennung. Trotz der Niederlage haben die Köngener den Klassenerhalt vorzeitig geschafft und müssen am letzten Spieltag nicht mehr zittern.

Als in den letzten Wochen die Personalnot immer größer wurde, war es eine Mischung aus Alt und Jung, die für die nötigen Punkte sorgte. Zu der ohnehin jungen Truppe stießen noch zwei A-Jugendliche, und die Routiniers Ingo Tallafuß sowie Sven Ertinger fügten sich sofort so in die Mannschaft ein, als ob sie nie weg gewesen wären.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Anzeige

Sport

Remis im dramatischen Spitzenspiel

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen liegt meist zurück, muss nach dem Schlusspfiff aber noch das 29:29 hinnehmen

54 Minuten lang rannten die Handballer des TSV Wolfschlugen im Spitzenspiel der Württembergliga Süd einem Vorsprung hinterher, führten dann zwei Minuten vor Schluss beim 29:27 mit…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten