Anzeige

Sport

Fußball-Kreisliga B, Staffel 6 SFD wollen Notzingen ärgern

13.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der TV Unterlenningen schob sich mit dem glücklichen 1:0-Sieg in Nabern bis auf zwei Zähler an den TSV Notzingen II heran. Der Dreikampf tobt indes weiter.

Während der neue Tabellenführer beim Derby gegen Schlusslicht Reudern II wohl kaum etwas zu befürchten hat und auch der TVU gegen die SGEH II als klarer Favorit ins Match geht, muss sich Notzingens Zweite diesmal von den großen Drei gegen die SF Dettingen II am meisten strecken. Bereits in der Hinrunde setzte es mit 1:5 beim Angstgegner die bisher einzige Saisonniederlage. „Da hätten wir sogar noch ein paar Kisten mehr kassieren können“, so TSVN-Coach Roland Keck. „Diesmal wollen wir trotz der schlechten Vorbereitung den Spieß umdrehen. Wir werden die junge Dettinger Truppe aber auf gar keinen Fall unterschätzen“, fügt er an.

Obwohl SFD-Coach Heiko Blumauer zur neuen Saison einige Leistungsträger an die Erste abgeben musste, scheint seine Truppe immer besser in Tritt zu kommen. Am Sonntag siegte sie 2:0 gegen Weilheim II. „Wir haben in der Vorbereitung extrem hart konditionell gearbeitet und sind gut gestartet.“ Blumauer fehlen weiterhin drei Stammkräfte, doch die haben am Sonntag auch gefehlt. Blumauer: „Wir haben dies kompensiert. Wenn wir an diese Leistung anknüpfen ist vielleicht auch dort etwas drin. Kunstrasenerprobt sind beide Teams, was auf eine heiße Kiste schließen lässt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Anzeige

Sport

Wolfschlugens Top-Talent – erst Nationalteam, dann zum Lokalrivalen?

„Sie ist vielleicht das größte Talent, das wir jemals bei uns hatten“, sagt Rouven Korreik, Trainer des Baden-Württemberg-Oberligisten TSV Wolfschlugen, über Leonie Dreizler (Mitte rechts). Aktuell bestreitet die Handballerin aus der „Hexenbanner“-Jugend im Rahmen eines Lehrgangs der deutschen U17-Nationalmannschaft eine Reihe an Testspielen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten