Anzeige

Sport

FCF geht am Bodensee baden

17.05.2010, Von Werner Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga Württemberg: Nach haarsträubenden Fehlern 0:5 in Friedrichshafen

Welche Schlüsselrolle die psychischen Leistungsfaktoren Engagement, Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten spielen können, wurde am Samstag im Spiel zwischen dem VfB Friedrichshafen und dem FC Frickenhausen nachhaltig dokumentiert. Die Gastgeber hatten in diesen Punkten die Nase vorne und holten mit einem deutlichen 5:0-Sieg die Punkte.

Während die Platzherren das erste von vier Endspielen um den Klassenerhalt konzentriert und mit hohem persönlichen Einsatz angingen, versuchte ein Großteil der Kicker aus dem Neuffener Tal mit einem kaum zu unterbietenden Restrisiko in den Zweikämpfen die Ernte beim Fast-Absteiger einfahren zu können. Was die Frickenhäuser im viertletzten Saisonspiel zeigten, war mit die schlechteste Mannschaftsleistung seit Jahren.

Dabei fuhren die Gäste mit dem Hintergrund nach Friedrichshafen, seit sieben Spieltagen nicht mehr verloren zu haben. Vielleicht lähmte aber gerade diese Tatsache oder die momentane Tabellensituation im „Niemandsland“ die Bereitschaft der FCF-Akteure zu mehr Engagement. Diese Vermutung soll aber nicht die Leistung der Platzherren schmälern, die mit einer hohen Effizienz und Präzision die individuellen Fehler der Isik-Truppe in Tore ummünzten. Deshalb spiegelt das Ergebnis den Spielverlauf auch korrekt wider.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Sport

Konkurrenz belebt das Geschäft

Frauenhandball, Dritte Liga Süd: Aufsteiger Wolfschlugen hat sich qualitativ und quantitativ verstärkt und peilt den Klassenverbleib an

„Der Sprung in die Dritte Liga ist immens“, sagt Rouven Korreik. Der Handballtrainer des TSV Wolfschlugen weiß, dass auf den Aufsteiger in der neuen Spielklasse hohe…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten