Schwerpunkte

Sport

Einmaliges Erlebnis in England

11.07.2019 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rudern: Vierer des RC Nürtingen scheidet bei der weltberühmten Henley Royal Regatta gegen den späteren Sieger aus Sydney aus

„Das war der absolute Hammer.“ – „Das war ein beeindruckendes Erlebnis.“ Oliver Peikert, Dominic Imort, Nick Blankenburg und Marvin Rüdt schwärmen noch Tage danach von ihrem Start bei der weltberühmten Henley Royal Regatta. Die starken Ruderer des RC Nürtingen schafften zwar nicht den erhofften Sieg bei der traditionsreichen Veranstaltung auf der Themse, schlugen sich aber beachtlich.

Kraftakt vor extraordinärer Kulisse: Oliver Peikert, Dominic Imort, Nick Blankenburg und Marvin Rüdt sind vom Henley-Virus befallen. Foto: rcn
Kraftakt vor extraordinärer Kulisse: Oliver Peikert, Dominic Imort, Nick Blankenburg und Marvin Rüdt sind vom Henley-Virus befallen. Foto: rcn

Zum ersten Mal überhaupt nahm ein Vierer des RC Nürtingen an dem Rennen teil. Das will was heißen, denn das traditionsreiche Ruderevent wurde bereits 1839 aus der Taufe gehoben. Es zählt neben Wimbledon (Tennismekka) und Ascot (Pferderennwoche) zu den Highlights in England. Nicht nur aus sportlicher, sondern auch aus gesellschaftlicher Sicht. Da trifft sich die High Society und feiert sich selber mehr als die Sportler. „See and be seen“ heißt das Motto. Sehen und gesehen werden. Mehr als 100 000 Besucher säumten an den fünf Tagen die Strecke in Henley. Von der royalen Familie wurde niemand gesichtet, obwohl Königin Elizabeth II. die Schirmherrschaft innehat. Dafür ließ sich die ehemalige Regierungschefin Theresa May blicken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Sport

Die Landesliga wird neu zugeschnitten

Fußball: Die WFV-Kommission Strukturreform empfiehlt die Reduzierung der Bezirke von 16 auf zwölf – Neckar-Fils bleibt außen vor

Trotz Corona hat der Württembergische Fußballverband (WFV) auf dem Weg, sich zukunftssicher aufzustellen, den nächsten Schritt gemacht. Gestern Nachmittag präsentierte die…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten