Anzeige

Sport

Ein schwerer Brocken

09.09.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A 1: Wolfschlugen will seine Fans versöhnen

Zum zweiten Mal genießt der TSV Wolfschlugen am Sonntag Heimrecht. Der Gegner heißt SG Eintracht Sirnau und hat sich mit zwei Siegen und einem Remis bislang in der neuen Saison recht wacker geschlagen.

Doch die „Hexenbanner“ sind ihrem Stammpublikum seit der problematischen 5:6-Niederlage gegen den TSV Deizisau II vor eineinhalb Wochen etwas schuldig. Schon in der vergangenen Saison tat man sich auf eigenem Platz schwerer als auswärts. Das war natürlich auch der Vereinsführung nicht verborgen geblieben: „Wir wollen den Trend umkehren“, beschwört Abteilungsleiter Frank Schneider den guten Willen aller Beteiligten, „schließlich wollen wir unseren Zuschauern und Fans ja etwas bieten.“

Allerdings weiß Schneider auch um die Stärken des nächsten Gegners: „Sirnau hat sich gut verstärkt und zählt zu den Topfavoriten“, warnt er vor allzu hohen Erwartungen. „Da kommt ein ganz schwerer Brocken auf uns zu. Ein Punkt wäre schon ein echter Erfolg.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Sport

Reichlich Erfahrung aus Ungarn

Frauenhandball, Zweite Bundesliga: Nürtingens Neuzugang Sarolta Selmeci trifft zum zweiten Mal binnen acht Tagen auf einen Ex-Klub

Rein tabellarisch ist es ein Kellerduell. Vor dem dritten Saisonspiel morgen (19.30 Uhr) zwischen den noch punktlosen Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen und des SV…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten