Anzeige

Sport

Ein ganz heißer Tanz

25.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen in Laupheim

Nachlegen, das wollen die Handballer des TSV Wolfschlugen morgen (19.30 Uhr) beim HV RW Laupheim. Sie erwartet aber ein ganz heißer Tanz. Die Trauben in der Herrenmahd-Sporthalle hängen ziemlich hoch.

Die meist ausverkaufte und lärmintensive Sporthalle in Laupheim ist das, was landläufig unter die Kategorie „Hexenkessel“ fällt. Erschwerend kommt für die Wolfschlüger hinzu, dass die Gastgeber die Punkte bitter nötig brauchen, um vom hinteren Tabellendrittel wegzukommen. Doch auch für die „Hexenbanner“ zählen nur zwei Punkte, wenn sie ihre letzten Erfolge unterstreichen wollen.

Laupheim rangiert mit 7:13 Punkten auf Rang zwölf, kassierte zuletzt eine klare Niederlage bei der SG Ober-/Unterhausen und steht mächtig unter Zugzwang. Die Gastgeber sind zu Hause eine Macht. Fixpunkte im HV-RW-Kader ist unter anderem der Klassetorhüter Helge Stührmann, der schon so manchen Gegner verzweifeln ließ. Auch im Angriff hat Laupheim seine Stärken. Hier überzeugen vor allem Torjäger Tim Rodloff, Andi Laatsch und Frank Zodel. Zudem verfügen die Laupheimer über einige sehr starke Eigengewächse und haben durchaus gutes Württembergliga-Format.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Anzeige

Sport