Anzeige

Sport

Deutlicher Erfolg

27.05.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendhandball: Länderspiel in Owen

Die weibliche deutsche Jugendnationalmannschaft des Handballjahrgangs 1994/95 hat vor 300 Zuschauern in der Owener Teckhalle die Schweiz verdient mit 31:25 (12:9) geschlagen.

Wiedergutmachung geglückt: Am Vortag war die deutsche Mannschaft von Jugendbundestrainerin Ute Lemmel in Weil im Schönbuch noch Tunesien mit 25:30 unterlegen – in Owen gelang den deutschen Mädchen gegen die Schweiz eine deutliche Leistungssteigerung und ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg.

Vor ungewohnt großer Kulisse von 300 Zuschauern hatten beide Mannschaften zu Beginn ihre Schwierigkeiten im Torabschluss. Erst nach vier Spielminuten brach Linksaußen Helena Oldenburg den Bann und erzielte den ersten Treffer der Partie. Doch die Gäste glichen umgehend wieder aus. Deutschland legte immer wieder vor. Bis zum 8:8 waren die Gäste auf Augenhöhe, danach vergaben sie zahlreiche Torchancen. Bis zum Seitenwechsel setzte sich die DHB-Auswahl auf 12:9 ab.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Sport

Konkurrenz belebt das Geschäft

Frauenhandball, Dritte Liga Süd: Aufsteiger Wolfschlugen hat sich qualitativ und quantitativ verstärkt und peilt den Klassenverbleib an

„Der Sprung in die Dritte Liga ist immens“, sagt Rouven Korreik. Der Handballtrainer des TSV Wolfschlugen weiß, dass auf den Aufsteiger in der neuen Spielklasse hohe…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten