Anzeige

Sport

Der erhoffte Befreiungsschlag

06.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirksliga: SGEH verschafft sich in Jesingen Luft

Der SGEH gelang beim 3:0 in den Lehenäckern der erhoffte Befreiungsschlag. Schon vor Beginn der Partie hob Jesingens Trainer Viktor Oster warnend den Zeigefinger und mahnte, dass eine deutliche Leistungssteigerung her muss, um gegen die angeschlagene Spielgemeinschaft zu bestehen.

Doch die Warnung kam bei seiner Mannschaft wohl nicht an. Anders war die Leistung des TSV Jesingen nicht zu erklären. Die Gäste begannen abwartend und ließen Jesingen zunächst gewähren, um dann bei Ballgewinn schnell auf Angriff umzuschalten. Gegen diese Spielweise fiel den Hausherren recht wenig ein und so gab es kaum nennenswerte Situationen.

Bis Mitte der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Bei einem Schuss von Ercan Güllü hatte Oygar Vangöl rechtzeitig die Hände oben (22.). Im direkten Gegenzug lenkte TSV-Keeper Alexander Feeß einen Schuss von Osman Cobankara an die Latte. Nach dem darauffolgendem Eckball traf Rothweiler nur das Außennetz.

Die SGEH war nun das bessere Team und ging folgerichtig durch den in der Mitte frei stehenden Cosimo Attore in Führung (24.). Jesingen fand einfach nicht ins Spiel und konnte sich keine Torchancen erarbeiten. Nach einem Sololauf von SGEH-Kapitän Marc Weger brachte der in der Mitte frei stehende Attore das Leder nicht unter Kontrolle (32.). Ein Freistoß von Grillo war kein Problem für SGEH-Keeper Vangöl.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Anzeige

Sport

Schmid-Ungerer zieht’s in die 3. Liga

Handball-Oberliga

Handball-Oberligist TSV Zizishausen muss einen schmerzhaften Abgang hinnehmen. Maximilian Schmid-Ungerer wird zur kommenden Saison zum TV Plochingen wechseln.

Vergangenes Jahr war Schmid-Ungerer (Archivfoto) eigentlich bereits vom TSV Deizisau zum damaligen Drittligisten TV…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten