Anzeige

Handball

Das „Schnaken“-Lazarett lichtet sich

22.02.2019 00:00, Von Simon Valachovic — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: Zizishausen ist am Sonntag gegen Schlusslicht SV Remshalden in der Favoritenrolle

Drei Siege aus vier Spielen, und auch zwei Langzeitverletzte sollen schon bald wieder mit an Bord sein: Beim TSV Zizishausen läuft es derzeit. Am Sonntag (17 Uhr) erwartet der Handball-Oberligist nun den Tabellenletzten SV Remshalden in der Theodor-Eisenlohr-Halle und will den nächsten Schritt zum Klassenverbleib gehen. Dennoch warnen die Verantwortlichen vor dem Gegner.

Auch wieder einsatzbereit: Zizishausens Maximilian Friessnig (links). Foto: Just
Auch wieder einsatzbereit: Zizishausens Maximilian Friessnig (links). Foto: Just

Wo der TSV Zizishausen wohl stünde, wenn ihn in den vergangenen Monaten nicht das Verletzungspech ereilt hätte? Eine Frage, die sich im Umfeld des Baden-Württemberg-Oberligisten wohl nicht nur Abteilungsleiter Matthias Reinl stellt. „Jedenfalls“, so sagt er, „ist das für uns total ärgerlich.“ Allerdings könne man dagegen eben nichts machen, betont Reinl.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Sport

Reichlich Erfahrung aus Ungarn

Frauenhandball, Zweite Bundesliga: Nürtingens Neuzugang Sarolta Selmeci trifft zum zweiten Mal binnen acht Tagen auf einen Ex-Klub

Rein tabellarisch ist es ein Kellerduell. Vor dem dritten Saisonspiel morgen (19.30 Uhr) zwischen den noch punktlosen Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen und des SV…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten