Geheimtipp Albanien

Geheimtipp Albanien

+++LEIDER BEREITS AUSGEBUCHT+++

Leserreise vom 1. bis 9. Oktober 2020

Mit AboCard p. P. im DZ  € 1.595,–
Ohne AboCard € 1.645,–

Albanien ist flächenmäßig einer der kleinsten Staaten Europas. Reisen dorthin sind (noch) ein Geheimtipp: Gerade das Fehlen einer typisch touristischen Infrastruktur und Luxus hat viel Charme und einen besonderen Reiz. Zwischen Kosovo und Montenegro im Norden sowie Mazedonien und Griechenland im Süden bietet eine Reise nach Albanien viel Raum für Entdeckungen.


Auf dieser Rundreise erhalten Sie intensive Einblicke in das für Viele so unbekannte aber wunderschöne Land. Sie besuchen neben der Hauptstadt Tirana zahlreiche Orte, die eine faszinierende Mischung aus Kultur und Natur bieten. Die Altstädte von Berat und Gjirokaster zählen zu den UNESCO-Weltkulturerben, der Ohrid See ist einer der ältesten der Welt und der Anblick der Blue Eye Quelle wird Sie verzaubern. Es ist eine Reise mit Höhepunkten an jedem Reisetag!

 

Reiseprogramm:

1. TAG · DONNERSTAG, 1. OKTOBER 2020: ANREISE NACH DURRËS

Sie fahren mit dem Bus von Nürtingen zum Flughafen Stuttgart und fl iegen über Wien nach Tirana. Nach dem Sie hier die Reiseleitung empfangen hat fahren Sie nach Durrës, einem Ort mit einer malerischen Altstadt und traumhaften Sandstränden am Meer. Davon können Sie sich bei einem geführten Rundgang
durch die Stadt am Nachmittag selbst überzeugen. Die Stadt bietet historische Sehenswürdigkeiten aus byzantinischer Zeit, unter anderem die Überreste des größten Amphitheaters des Balkans. Sie besichtigen das historische Bauwerk sowie Römischen Thermalbädern und die byzantinische Mauer aus dem fünften Jahrhundert. In einem schönen Strandhotel verbringen Sie die erste Nacht und essen hier zuvor zu Abend.

2. TAG · FREITAG, 2. OKTOBER 2020: DURRËS – ELBASAN – OHRID – POGRADEC (130 KM)

Ihr heutiges Ziel gilt als Geheimtipp: der schöne Ohrid See. Die Fahrt dorthin geht entlang der antiken Handelsroute Via Egnatia, die von Rom nach Konstantinopel führte. Auf dem Weg liegt der Jahrhunderte alte Ort Elbasan, den Sie für eine kurze Kaffeepause besuchen werden. Am Ende der Fahrt bietet der tiefblaue Ohrid
See einen wunderschönen Anblick! Sie sehen die Kirche der Heiligen Sofia, das antike Theater aus der hellinistischen Epoche und das archäologische Gebiet von Plaosnik mit dem Kloster St. Pantaleimon und der Festung Zar Samuel. Anschliessend fahren Sie nach Sveti Naum, wo Sie das Kloster besuchen werden. Das kleine Städtchen Pogradec am südlichen Ende des Ohridsees ist der Endpunkt
Ihrer heutigen Tour. Hotel und Abendessen erwarten Sie.

3. TAG · SAMSTAG, 3. OKTOBER 2020: POGRADEC – KORCA – GJIROKASTRA (230 KM)

Nach dem Frühstück nehmen Sie Abschied vom Ohrid-See und fahren zuerst nach Korca, einst die größte Stadt des Landes. Mit ihren Altstadtgassen, den breiten Boulevards, einem reichen historischen Erbe und einer interessanten Umgebung ist die Stadt einen Besuch wert. Auf der Weiterfahrt erwartet Sie in der herrlichen
Natur der südlichen Bergregion ein gemütliches Picknick. Abends erreichen Sie mit Gjirokastra eine der ältesten Städte Albaniens und ein weiteres UNESCO-Welterbe. Das Abendessen im Hotel und die Übernachtung stärken Sie für den nächsten Tag.

4. TAG · SONNTAG, 4. OKTOBER 2020: GJIROKASTRA – BUTRINT – SARANDA (105 KM)

Am Vormittag besichtigen Sie die Stadt Gjirokastra, direkt an einem Berghang gelegen. Wahrzeichen der Stadt ist der Glockenturm der Burg. Gjirokastra ist ein wichtiges kulturelles Zentrum Südalbaniens. Freuen Sie sich auf Besichtigungen der Festung, des nationalen Waffenmuseums, des ethnographischen Museums und des Zekate-Hauses, das erhaben über der Stadt gebaut wurde. Bevor das nächste Ziel auf dieser Fahrt erreicht wird, bewundern Sie ein farbenprächtiges Naturschauspiel. Geschützt zwischen Bäumen und Sträuchern liegt im «Mali i Gjerë Gebirge» die «Blue-Eye Quelle».
Ein Blick von der Besucherterrasse verdeutlich, weshalb diese Quelle «Blaues Auge» genannt wird. Von hier aus geht es weiter zu den Ruinen der antiken Stadt Butrint. Sie ist für ihre wertvollen archäologischen Vermächtnisse bekannt, wie beispielsweise den Tempel des Asklepios, das Baptisterium, das Nymphäum, das Theater oder das legendäre Löwentor. Seit 1992 befi ndet sich die Ruinenstadt auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. Zum Finale des
Tages erreichen Sie die Hafenstadt Saranda. Saranda liegt an einer kleinen Bucht, die von rund 200 Meter hohen Hügeln umgeben ist. Oberhalb der Stadt thront die Burg Lëkurësi aus dem 19. Jh., die heute ein Ausfl ugsrestaurant beherbergt. Ein herrlicher Platz, um den Sonnenuntergang zu genießen und mit etwas Glück albanischer Musik zu lauschen. Hier werden Sie heute zu Abend essen.

5. TAG · MOTAG, 5. OKTOBER 2020: SARANDA – VLORA (125 KM)

Sie verlassen Saranda und machen sich auf den Weg nach Vlora. Die Fahrt führt entlang einer wunderschönen Küstenlandschaft der albanischen Riviera, deren Berghänge mit Zitronen- und Orangenbäumen bepfl anzt sind. Die Landschaft macht diesen Streckenabschnitt zu einem der schönsten während der gesamten Reise. In den Dörfern Llogara, Dhermi und Vunoi sind kurze Stopps geplant, damit Sie diesen schönen Streckenabschnitt in aller Ruhe genießen (und fotografieren!) können. Doch wird in den Orten derzeit viel gebaut. So könnte es sein, dass diese nur schwer erreichbar sind. Ein besonders reizvoller Ort ist Dhermi. Eingebettet in die massiven Berghänge ragt das Dorf auf einem Hügel über die weitestgehend unberührte Natur der Region. Am späten Nachmittag kommen Sie in Vlora an. Die Bucht von Vlora und die Strände in Stadtnähe sind beliebte Ziele albanischer
Touristen. Im Hotel wartet das Abendessen auf Sie.

6. TAG · DIENSTAG, 6. OKTOBER 2020: VLORA – APOLLONIA – BERAT (95 KM)

Auf geht die Fahrt nach Apollonia, einer Ruinenstätte nahe der Stadt Fier. Die Stadt Apollonia wurde 588 v. Chr. als dorische Kolonie von Korfu unter Beteiligung von Siedlern aus Korinth gegründet. Sie ist nach dem Gott Apollon benannt. Sie besichtigen die Ausgrabungen, die Stadtmauer, der Portico und vieles mehr. Danach setzen Sie die Reise fort in Richtung Berat. Unterwegs erwartet Sie eine Weinverkostung bei der Çobo Winzerei. Mit der Ankunft in Berat checken Sie im Hotel ein und unternehmen anschliessend einen Stadtrundgang durch die Gassen der Altstadt am Ufer des Flusses Osum. Abendessen und Übernachtung in Berat.

7. TAG · MITTWOCH, 7. OKTOBER 2020: BERAT – TIRANA (130 KM)

Nach dem Frühstück fahren Sie hoch auf den Burgberg und besuchen die riesige Zitadelle mit einem wunderschönen Blick auf die umliegende Region. Weiterfahrt zur Hauptstadt Albaniens, nach Tirana. Sie liegt zu Füßen des Dajti-Gebirges und ist eine der unbekannteren europäischen Hauptstädte. Die Architektur dieser Stadt ist teilweise orientalisch, teilweise stammt sie aus der Zwischenkriegszeit
und hat faschistische Einfl üsse. Vom Skanderbergplatz starten Sie Ihren Stadtrundgang entlang des Boulevards, der italienischen Ministerialgebäude, vorbei an der Pyramide von Tirana, bis zum Mutter-Teresa-Platz. Ihr Hotel in Tirana serviert Ihnen auch das heutige Abendessen.

8. TAG · DONNERSTAG, 8. OKTOBER 2020: TIRANA UND AUSFLUG NACH KRUJA (120 KM)

Nach dem Frühstück fahren Siet nach Kruja, nordöstlich von Tirana, 560 Meter über dem Meeresspiegel und am Hang des Sari-Salltiku-Berges gelegen. Die Bergfestung ist ein Höhepunkt jeder Albanien-Reise. Der albanische Nationalheld Gjergj Kastrioti, genannt Skanderbeg, konnte die Burg im 15. Jahrhundert eine Zeit lang erfolgreich gegen die Osmanen verteidigen. Sie besichtigen die Festung, das Skanderbeg-Museum, das Ethnologische Museums und den historischen Basar. Nach der Rückfahrt, wieder in Tirana angekommen, steigen Sie in die Dajti Ekspres Seilbahn, mit der Sie in etwa 15 Minuten die Endstation auf dem Dajti Berg erreichen. Hier werden Sie mit einem großartigen Ausblick auf Tirana und auf die blaue Adria belohnt. Am letzten Abend Ihrer schönen Reise erwartet Sie in einem Restaurant das Abschieds-Dinner mit albanischen Spezialitäten, musikalisch
umrahmt von landestypischer Folklore.

9. TAG · FREITAG, 9. OKTOBER 2020: RÜCKREISE NACH NÜRTINGEN

Sie werden je nach Abfl ugzeit zum Flughafen gefahren und treten den Rückfl ug über Wien nach Stuttgart an. Der Bus bringt Sie schließlich zurück nach Nürtingen. Albanien ist nun für Sie kein unbekanntes Land mehr.

Stand: Januar 2020; Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen, maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen

Alle Informationen und die Beschreibung der Reise finden Sie hier auch als PDF zum Download.