Paradies Sardinien

Natur und Kultur auf der schönen Mittelmeerperle

+++ LEIDER BEREITS AUSGEBUCHT+++

Leserreise vom 28. September bis 05. Oktober 2019

Mit AboCard p. P. im DZ  € 1.310,–
Ohne AboCard € 1.360,–

Malerische Dörfer, Gebirgslandschaften, kulturelle Sehenswürdigkeiten und herrliche Küsten erwarten Sie auf Sardinien – der zweitgrößten Insel im Mittelmeer. Besonders der Norden der Insel zeigt sich geradezu paradiesisch – weiße Sandbuchten, von Wind und Wetter ausgehöhlte Felsen und das smaragdfarbene Mittelmeerwasser werden von bizarr geformten Gebirgsketten überragt.

Vermutlich lebten bereits im 20. Jahrhundert vor Christus erste Siedler auf Sardinien. Im Laufe der Zeit herrschten dort verschiedene Völker – Römer, Araber, Byzantiner, Spanier, Österreicher und Italiener hinterließen ihre Spuren. Dementsprechend groß und vielseitig ist das kulturelle Erbe und dementsprechend viel gibt es auf der Insel zu entdecken.

Reiseprogramm:

1. TAG · SAMSTAG, 28. SEPTEMBER 2019: ANREISE NACH PORTO CERVO

Sie fahren mit dem Bus von Nürtingen zum Flughafen Stuttgart und fliegen nach Olbia. Nach der Begrüßung durch Ihre Reiseleitung werden Sie zum 4-Sterne-Hotel in Porto Cervo an der Nordostküste gebracht. Beim gemeinsamen Abendessen lassen Sie schließlich den Tag gemütlich ausklingen.

2. TAG · SONNTAG, 29. SEPTEMBER 2019: AUSFLUG «ISOLA MADDALENA UND DIE ZAUBERHAFTE COSTA SMERALDA»

Vor der sardischen Nordostküste liegt das La-Maddalena-Archipel mit seinen sieben Hauptinseln. Aufgrund der einzigartigen Flora und Fauna wurden die 62 Inseln und Berge 1994 zum Nationalpark erklärt. Nach dem Frühstück fahren Sie nach Palau, wo Sie die Fähre zur Hauptinsel erwartet. Im 18. Jahrhundert wurden auf dem Archipel mehrere Befestigungsanlagen errichtet und der Hauptort La Maddalena entstand. Lassen Sie sich von der Natur der Insel mit Felsen, Buchten und der Macchia verzaubern. Die immergrünen Gebüschformationen sind typisch für mediterrane Gegenden. Am Nachmittag erkunden Sie die Costa Smeralda. Der traumhafte Küstenabschnitt wird von Palau und Olbia begrenzt. Während der Fahrt genießen Sie den herrlichen Blick auf weiße Strände, zauberhafte Buchten und bizarr geformte Felsen. Ihren Namen erhielt die «Smaragdküste» vom Meerwasser, dessen Farbe im Licht der Sonne an den blau-grünen Edelstein erinnert. Ihr Ausfl ug endet in Porto Cervo – Ihrem Übernachtungsort und dem touristischen Zentrum der Costa Smeralda. Nach einem Spaziergang auf der Promenade, kehren Sie zum Hotel zurück, wo Sie das Abendessen erwartet.

3. TAG · MONTAG, 30. SEPTEMBER 2019: AUSFLUG «SARDINIENS WESTEN»

Am Vormittag machen Sie sich auf den Weg in den Westen der Insel. Zunächst erreichen Sie Santissima Trinità di Saccargia, die Abteikirche eines ehemaligen, heute vollständig zerstörten Kamaldulenser-Klosters. Die Kirche wurde im zwölften Jahrhundert im romanisch-pisanischen Stil errichtet. Die sehenswerten, byzantinisch beeinflussten Fresken der Mittelapsis stammen aus dem 13. Jahrhundert und sind auf Sardinien einzigartig. Nachdem Ihnen zum Mittagessen eine Pizza serviert wurde, erkunden Sie Alghero an der Westküste. Die Stadt war mehrere Jahrhunderte von den Katalanen besetzt. An diese Vergangenheit erinnern die spanische Bastion sowie die gesamte Altstadt mit der Kirche San Francesco und den Bürgerhäusern noch heute. Schließlich kehren Sie zum Hotel zurück und genießen das Abendessen.

4. TAG · DIENSTAG, 01. OKTOBER 2019: AUSFLUG «LAND DER BARBAREN» (FAKULTATIV)

Am heutigen Tag haben Sie die Gelegenheit, sich ins Inselinnere zu begeben. Nach dem Frühstück fahren Sie zunächst nach Nuoro, um das wichtigste Völkerkunde-Museum der Insel zu besuchen. Im Anschluss gelangen Sie in die Barbagia. Mit seinen Höhlen und Schluchten war das «Land der Barbaren» – so die Übersetzung des Wortes aus der Römerzeit – zur Zeit des sardischen Banditismus Rückzugsort für Banditen und Entführer. Der Supramonte in der Barbagia ist noch heute Lebensraum für Europäische Mufflons, Wildpferde und Esel. Im Zentrum des nach dem Gennargentu-Massiv zweitgrößten Gebirges der Insel besuchen Sie Orgosolo. Freuen Sie sich auf die herrliche Aussicht über das «Land der Barbaren» und ein ländlich-rustikales Mittagessen. Viele Häuserwände der kleinen Bergstadt sind mit Malereien dekoriert. Das älteste dieser Wandgemälde stammt aus dem Jahr 1968. Die Murales beschäftigen sich mit politischen Themen und Szenen aus dem Kampf der Sarden um ihre Eigenständigkeit (Preis inklusive Mittagessen: 80,- €). Auch heute wird Ihnen das Abendessen im Hotel serviert.

5. TAG · MITTWOCH, 02. OKTOBER 2019: AUSFLUG «SARDINIENS VERGANGENHEIT UND DIE REGION GALLURA» (FAKULTATIV)

Der Tag bietet Ihnen die Möglichkeit, in die Vergangenheit der Insel einzutauchen. Frühstücken Sie gemütlich, bevor Sie das Jahrtausende alte Gigantengrab Coddu Vecchiu und die Nuraghe La Prisgiona bei Arzachena besichtigen. Historische Belege deuten darauf hin, dass die Nuraghe zwischen dem 14. und 9. Jahrhundert vor Christus genutzt wurde. Im Anschluss widmen Sie sich der Gallura, der nördlichsten Region Sardiniens. Durch die charakteristische Landschaft mit Granitbergen, Weinfeldern und Korkeichenhainen erreichen Sie Tempio Pausania, das historische und geographische Zentrum der Gallura. Zur Mittagszeit besuchen Sie einen Bauernhof, wo Sie landestypische Spezialitäten und sardische Weine kennenlernen (Preis inklusive Mittagessen und Wein: 80,- €). Das Abendessen nehmen Sie im Hotel ein.

6. TAG · DONNERSTAG, 03. OKTOBER 2019: «KÖNIGLICHES TAVOLARA» (FAKULTATIV)

Wenn Sie möchten, fahren Sie nach dem Frühstück nach Porto San Paolo und mit dem Schiff auf die Insel Tavolara, wo Sie zunächst den Strand und das Meer genießen können. Um die Insel ragt sich eine Erzählung – Ende des 18. Jahrhunderts ließ sich Giuseppe Bertoleoni auf Tavolara nieder. Als Carlo Alberto, König von Sardinien, 1836 nach Tavolara kam, soll sich Giuseppes Sohn Paolo als «König von Tavolara» vorgestellt und die Insel als Geschenk erhalten haben. Später ließ sich «König Paolo I.», wie er sich fortan nannte, die Schenkung schriftlich bestätigen. Auch wenn dieses Dokument nicht auffi ndbar ist, beansprucht sein Nachkomme Tonino bis heute den Titel «König von Tavolara». Sie unternehmen einen Rundgang entlang der Küste, der Sie in die Flora und Fauna eintauchen lässt und besuchen den kleinen Friedhof auf dem der erste «König von Tavolara» und seine Nachfahren ihre letzte Ruhe fanden. Das Mittagessen wird im Restaurant «Tonino Re di Tavolara» serviert. Nach erneuter Zeit zur freien Verfügung machen Sie sich auf den Rückweg zum Hotel, wo Sie das Abendessen erwartet (Preis inklusive Mittagessen und Schifffahrten: 90,- €). 

7. TAG · FREITAG, 04. OKTOBER 2019: «CHARMANTES CASTELSARDO»

Am Vormittag fahren Sie nach Castelsardo. Die Kleinstadt, deren Ursprünge in das Jahr 1102 zurück gehen, ist berühmt für ihre Korbflechtkunst und die malerisch auf einem Felsen gelegene Festung mit Blick auf das Meer. Bis heute konnte sich Castelsardo seinen typischen Charakter bewahren – freuen Sie sich auf einen Rundgang durch die charmante Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und den mittelalterlichen Torbögen. Nach etwas Zeit zur freien Verfügung, machen Sie sich auf den Rückweg zum Hotel. Beim Abendessen lassen Sie die Eindrücke der Reise Revue passieren.

8. TAG · SAMSTAG , 05. OKTOBER 2019: RÜCKREISE NACH NÜRTINGEN

Sie werden zum Flughafen gebracht und treten den Rückflug nach Stuttgart an. Mit dem Bus fahren Sie schließlich zurück nach Nürtingen.

Stand: Dezember 2018; Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen;
Mindestteilnehmerzahl für fakultative Ausflüge: 15 Personen

Alle Informationen und die Beschreibung der Reise finden Sie hier auch als PDF zum Download.