Anzeige

Wirtschaft

TTS Tooltechnic führt Kurzarbeit ein

13.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Elektro- und Druckluftwerkzeughersteller reagiert auf stark rückläufigen Markt

WENDLINGEN (pm/rik). Der Hersteller von Elektro- und Druckluftwerkzeugen TTS Tooltechnic Systems wird für seine rund 900 Mitarbeiter an den Standorten Wendlingen und Neidlingen die Arbeitszeit reduzieren, und reagiert damit auf den insgesamt stark rückläufigen Markt und die damit verbundene sinkende Auslastung.

Vor diesem Hintergrund hätten sich Unternehmensleitung und Betriebsrat für Maßnahmen zur Absicherung des Unternehmens und der Arbeitsplätze entschieden, heißt es in einer Pressemitteilung. Über ein Kostensenkungspaket hinaus seien auch Einsparungen bei den Personalkosten einbezogen worden.

Geplant ist, ab 1. April Kurzarbeit einzuführen. Der Umfang soll abhängig von der Geschäftsentwicklung festgelegt werden. Außerdem wurde zwischen Vorstand und Betriebsrat eine Betriebsvereinbarung abgeschlossen auf der Basis des Tarifvertrags „Beschäftigungssicherung“, der eine Absenkung der Arbeitszeit bei gleichzeitiger Reduktion des monatlichen Bruttoentgelts vorsieht. Diese Regelung greife zunächst dort, wo Kurzarbeit nicht möglich ist, erläutert ein Unternehmenssprecher. Diese Betriebsvereinbarung ist befristet bis 31. August 2009.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Anzeige

Wirtschaft