Wirtschaft

Stuckateur Bauer nimmt Betrieb wieder auf

19.05.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am 1. März hat Jörg Bauer seinen Stuckateurbetrieb im Hanflandweg in Bempflingen wieder aufgenommen. Das Familienunternehmen wurde 1933 von seinem Urgroßvater Jakob Bauer als Gipsergeschäft gegründet. 1997 übernahm der Stuckateurmeister Jörg Bauer den Betrieb von seinem Vater und leitete ihn bis Ende 2006. Aus gesundheitlichen Gründen musste er das Geschäft vorübergehend aufgeben und war als Niederlassungsleiter im Baustoffhandel in Metzingen und als Bauleiter in einer Stuttgarter Malerwerkstätte tätig. „Faszinierend am Stuckateurberuf ist es immer wieder, wenn man etwas Abgeschlossenes auf der Baustelle vor sich sieht“, so Bauer. Wenn man in einem familieneigenen Betrieb aufgewachsen sei, sei es ein gutes Gefühl, wieder sein eigener Herr zu sein. Seine Lehre und die Gesellenzeit hatte er dort absolviert, bevor er die Meisterprüfung in Leonberg ablegte. Seine praktische Meisterprüfung führte ihn nach der Wende ins ferne Dresden, wo er drei Monate die Stuckarbeiten im „Haus Baden-Württemberg“ restaurierte. Bis Ende des Jahres soll das Unternehmen fünf Mitarbeiter beschäftigen und wird sich hauptsächlich auf energetische Sanierungen spezialisieren. sei


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Wirtschaft