Anzeige

Wirtschaft

Steuern und Zinsen

20.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Das Finanzamt berechnet für Steuernachzahlungen sowie für Steuererstattungen sechs Prozent Zinsen, darauf weist der Leiter der örtlichen Beratungsstelle im Lohnsteuerberatungsverbund in Zizishausen, Jürgen Lindenschmid, hin. Er rät daher, im Falle einer zu erwartenden Nachzahlung die Abgabe der Steuererklärung nicht zu verzögern. Die Verzinsung könne jedoch auch zum Vorteil des Steuerzahlers sein. So würde es sich lohnen, die Steuererklärung ein oder zwei Jahre später abzugeben, wenn die Abgabe der Steuererklärung freiwillig ist und hohe Steuererstattungen erwartet werden. Zusätzlich zur Steuererstattung würden hierauf sechs Prozent Zinsen gezahlt. Die Verzinsung beginne allerdings für den Veranlagungszeitraum 2017 erst am 1. April 2019.

Anzeige

Wirtschaft