Anzeige

Wirtschaft

SHK-Betrieben geht es gut

20.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hauptversammlung der Innung – Bürokratischer Aufwand steige

(pm) Bei der Hauptversammlung der Innung Sanitär, Heizung, Klempner (SHK) im Restaurant der Festhalle Denkendorf konnte Obermeister Albrecht Lohri Erfreuliches zur wirtschaftlichen Situation der Branche berichten. Die Situation sei in allen Betrieben hervorragend, es gebe wohl keinen, der sich beklagen könne, so Albrecht Lohri.

Bedauerlich sei die Personaldecke, gut ausgebildete Monteure seien Mangelware und Lehrstellen blieben oft unbesetzt. Problematisch für die Betriebe sei auch, dass immer mehr Aufwand in die Führung des Betriebes investiert werden müsse. Beispiele seien die GoBD (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form) und die neue EU-Datenschutz-Grundverordung, die ab 25. Mai gültig ist. Jürgen Mass und Jörg Stadler vom Systemhaus Bissinger erläuterten die wichtigsten juristischen Zusammenhänge der beiden Verordnungen. Risiken wurden benannt und Maßnahmen, wie man entgegenwirken kann, vorgestellt. Die Handwerksunternehmer waren sich in der Diskussion einig: sie wollen die Vorschriften einhalten aber das Kerngeschäft nicht vernachlässigen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 79% des Artikels.

Es fehlen 21%



Anzeige

Wirtschaft