Wirtschaft

Putzmeister führt Kurzarbeit ein

11.12.2008, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ab Januar wird Arbeitszeit in der Produktion halbiert – „Einbruch der Baukonjunktur heftiger als erwartet“

AICHTAL. Der Betonpumpenhersteller Putzmeister wird als Folge der anhaltend rückläufigen weltweiten Baukonjunktur seine Produktion am Stammsitz in Aichtal weiter reduzieren. Ab 12. Januar wird deshalb dort Kurzarbeit eingeführt. In der Produktion wird dann an zwei bis drei Tagen in der Woche nicht gearbeitet.

Die Mitarbeiter wurden am Dienstag in einer Betriebsversammlung informiert. Betroffen sind zunächst etwa 500 der rund 1500 Beschäftigten in Aichtal. Wie lange die Kurzarbeit andauern wird, steht noch nicht fest. „Wir prüfen jeden Tag“, so Dr. Ralf von Baer, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Putzmeister Holding, gegenüber unserer Zeitung. Aus heutiger Sicht sei aber davon auszugehen, dass es das ganze Jahr 2009 über sein werde. Der Umfang der Arbeitszeitverkürzung werde regelmäßig zusammen mit dem Betriebsrat neu festgelegt. Entlassungen seien aktuell kein Thema.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wirtschaft