Wirtschaft

Mitarbeiter fit für Zukunft machen

01.02.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mitarbeiter fit für Zukunft machen

Arbeitsagentur baut ihr Weiterbildungsprogramm für gering Qualifizierte aus

(ez) Wer keine Berufsausbildung vorweisen kann, hat es am Arbeitsmarkt schwer und die Aussichten für gering qualifizierte Mitarbeiter werden nicht besser. Gleichzeitig erwarten Fachleute einen zunehmenden Fachkräftemangel. Grund genug für die Göppinger Arbeitsagentur, mit einem Förderprogramm zwei Anliegen zu verfolgen: WeGebAU heißt das Konzept, das gering qualifizierten Mitarbeitern Perspektiven eröffnen und den Betrieben gut ausgebildete Mitarbeiter bescheren soll.

Ugur Erden ist seit 24 Jahren bei der Esslinger Firma J. Eberspächer beschäftigt. Trotz fehlender Ausbildung hat er eine verantwortungsvolle Aufgabe in der Montage komplizierter Heizgeräte. Doch die Anforderungen der modernen Arbeitswelt werden immer größer und Mitarbeiter wie Ugur Erden können nicht sicher sein, dass sie auch in fünf oder zehn Jahren ohne das nötige Know-how fit genug sind für einen hochqualifizierten Arbeitsplatz. Deshalb griff der 42-Jährige zu, als ihm die Firma anbot, eine Ausbildung zum Teilezurichter zu absolvieren. Vier harte Monate liegen nun hinter ihm, doch die Mühe hat sich gelohnt: Seit gestern hält er den Facharbeiterbrief in Händen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Wirtschaft