Anzeige

Wirtschaft

„Keine Auswirkung auf Kundengeschäft“

21.03.2009, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Scholz befürwortet Unterstützung der LBBW

Mit rund 1,8 Milliarden Euro stützen die baden-württembergischen Kreissparkassen die Landesbank (LBBW). Eine große Mehrheit der Sparkassen-Vorstände und -Verwaltungsräte stimmte auf der Verbandsversammlung am Montag für diese Maßnahme. Auch die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen trägt diese Entscheidung mit und haftet anteilig mit 107 Millionen Euro.

Überrascht, aber froh war der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, Franz Scholz, dass sich eine so deutliche Mehrheit (95 Prozent) für eine Unterstützung der LBBW entschieden hat. Mit 1,8 Milliarden Euro beteiligen sich die 54 Sparkassen im Land nun an der Kapitalerhöhung, die angesichts der Schieflage der LBBW notwendig geworden war. Wie groß der Anteil jeder Sparkasse an den 1,8 Milliarden ist, errechnet sich aus der Bilanzsumme der einzelnen Institute. Auf die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, die eine Bilanzsumme von rund 8,7 Milliarden Euro hat, entfallen 107 Millionen Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Wirtschaft