Anzeige

Wirtschaft

Kallfass blickt optimistisch in die Zukunft

14.06.2018, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hersteller von Verpackungsmaschinen verzeichnet gute Auftragslage und möchte künftig auch in China aktiv werden

Der Verpackungsmaschinenhersteller Kallfass erfreut sich einer guten Auftragslage. „Das liegt natürlich mit an der Konjunktur“, sagt Geschäftsführer Jens Kallfass: „Aber man muss auch versuchen, Antworten auf Herausforderungen zu finden.“ Hier sieht er sein Unternehmen für die kommenden Jahre sehr gut aufgestellt.

Vor zwei Jahren hat Kallfass seine neue Fertigungshalle in Betrieb genommen. Die aktuelle Auftragslage sorgt für eine gute Auslastung.     Foto: pm

NT-ZIZISHAUSEN. Nicht zuletzt der Internet-Versandhandel ist für den Folienverpackungsmaschinenhersteller ein wachsender Markt weltweit. Hier kündigt Kallfass für dieses Jahr eine Neuentwicklung an, die man bei der Messe Fachpack im September in Nürnberg vorstellen werde. Die Anlage kann unterschiedliche Produkte im Wechsel verpacken, mit einer Geschwindigkeit von 25 Verpackungen pro Minute. Ebenfalls zur Nürnberger Messe bringt Kallfass eine Weiterentwicklung seiner vollautomatischen Seitenschweißmaschine heraus, die mit 170 Produkten pro Minute sehr schnell verpackt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Wirtschaft