Wirtschaft

IST: Auf Sozialplan geeinigt

09.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei UV-Anlagenbauer fallen 58 Arbeitsplätze weg – 43 Kündigungen

Geschäftsleitung und Betriebsrat beim UV-Anlagenbauer IST Metz haben sich auf einen Sozialplan geeinigt.

NT-ZIZISHAUSEN (pm). Das Unternehmen streicht in Zizishausen 58 Arbeitsplätze (wir berichteten). Grund sei der weltweit eingebrochene Bedarf an Druckmaschinen, der sich auch bei IST Metz in einem starken Auftragsrückgang bemerkbar gemacht habe. „Wir haben in den letzten Monaten die Situation genau beobachtet und stufenweise die erforderlichen Maßnahmen zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit ergriffen“, so Geschäftsführer Dirk Jägers: „Strukturelle Anpassungen sind nun aber unvermeidbar, um die Ertragssituation unseres Unternehmens nachhaltig zu sichern.“ Man müsse die Kapazitäten den Marktgegebenheiten anpassen, da die Krise in der Druckindustrie anhalten werde.

Bereits seit Juni 2008 seien konsequent Überstunden abgebaut und Arbeitszeitkonten angepasst worden. Seit Februar wurde über einen Zeitraum von sechs Monaten Kurzarbeit eingeführt. Des Weiteren reagiere man mit einem umfangreichen Kostensenkungsprogramm auf die Krise. Die Mitarbeiterzahl betrug Ende vergangenen Jahres 335 Personen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Wirtschaft