Wirtschaft

Informationen aus dem Geschäftsleben

04.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Informationen aus dem Geschäftsleben

Der alte Schinderhannes in der Max-Eyth-Straße in Nürtingen hat vor Kurzem seine Pforten geschlossen und ist in der Alleenstraße im Gasthaus Schwanen als Schwanen-Schinderhannes wiedereröffnet worden. Nach über 20 Jahren hat der Schinderhannes in der Innenstadt eine neue Heimat gefunden. Das Gasthaus in der Max-Eyth-Straße wurde geschlossen, weil der Eigentümer einen Spielsalon eröffnen möchte, sagt Pächter Olaf Michalec, der auch noch eine weitere Gaststätte in Köngen führt. Stattdessen bot er uns das Gebäude des Schwanen in der Alleenstraße an und hat auch für die Renovierung gesorgt. Seit Sommer 2006 betreibt der ehemalige Handelsreisende den Schinderhannes. Unterstützt wird er dabei von seiner Frau, gelegentlich auch von seinen beiden Kindern. Neben guter schwäbischer Küche stehen auch andere deutsche Spezialitäten auf der Speisekarte. Weitere Besonderheiten sind ein täglich wechselnder Mittagstisch und täglich wechselnde Angebote. Nicht mehr gibt es allerdings, wie noch in der Max-Eyth-Straße, die Kegelbahn. jke


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Wirtschaft