Anzeige

Wirtschaft

Delegation aus Aserbaidschan informiert sich

02.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Über das System der dualen Ausbildung hierzulande informierte sich diese Woche eine Delegation aus Aserbaidschan bei der Firma Bühler in Nürtingen. Die duale Ausbildung wird in der Kaukasusrepublik nicht praktiziert. Das Verständnis, dass Mitarbeit im praktischen Betriebsablauf in der Ausbildung wesentlich ist, fehlt. Umso mehr war die Gruppe interessiert und erstaunt, welchen Stellenwert Albrecht Bühler (rechts im Bild) der Begleitung von Auszubildenden einräumt und welche Erfolge er damit erzielt. In Aserbaidschan ist man sich bewusst, dass die Öl- und Gasförderung endlich ist. Wirtschaftliche Alternativen müssen geschaffen werden. Dies gilt sowohl für die gesamte Volkswirtschaft, aber speziell auch für den Arbeitsmarkt. So finanzieren die Europäische Union und die UN gemeinsam ein Projekt zur Reform der beruflichen Bildung in Aserbaidschan. Die Gruppe war zu Gast an der Deula in Kirchheim. Die Gäste, die am heutigen Samstag zurück nach Baku reisen, wurden zudem im Kultusministerium in Stuttgart empfangen und besuchten das Bundesinstitut für Berufliche Bildung in Bonn. Die Eindrücke aus Deutschland werden vor Ort aufgearbeitet und in konkrete Projektarbeit umgesetzt. pm

Wirtschaft