Wirtschaft

Bildung gegen Krise

12.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (vhs). Die Volkshochschulen in Baden-Württemberg richten sich mit einer landesweiten Bildungskampagne unter dem Titel „Bildung gegen die Krise – Weiterbildung als Chance in der Wirtschaftskrise“ an Mitarbeiter in Unternehmen, Zeitarbeitsfirmen und Beschäftigungsgesellschaften. Auch die Nürtinger Volkshochschule möchte mit ihrem Weiterbildungsangebot Firmenangehörige motivieren, sich jetzt fortzubilden, um für den sich wandelnden Arbeitsmarkt attraktiv zu bleiben, so Michael Schilling, Leiter der Beruflichen Bildung an der Nürtinger VHS. Am Mittwoch, 13. Mai, gibt es dafür einen Beratungstag: von 9 bis 16 Uhr können sich Arbeitnehmer persönlich oder telefonisch über das Kursangebot informieren. Dazu gehören zum Beispiel Sprachen, EDV, kaufmännische Abschlüsse und Arbeitstechniken. Informiert wird auch, welche anerkannten Berufsabschlüsse dabei erzielt werden können, sowie über finanzielle Fördermöglichkeiten, zum Beispiel über die Bildungsprämie oder Zuschüsse aus dem europäischen Sozialfonds. Die Nürtinger VHS ist anerkannte Beratungsstelle für die Bildungsprämie.

Beim Beratungstag kann man sich an Norbert Rink, Fachbereichsleiter Sprachen, Telefon (0 70 22) 7 53 55, Frickenhäuser Straße 3, und Michael Schilling, Fachbereichsleiter Berufliche Bildung, Telefon (0 70 22) 7 53 42, im Hölderlinhaus, Neckarsteige 1, wenden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Wirtschaft