Wendlingen

Zur Stadtgeschichte

25.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Spannende Einblicke birgt ein neu erschlossener Aktenbestand

KIRCHHEIM (pm). Spannende Einblicke in die Stadtgeschichte birgt ein neu erschlossener Aktenbestand im Stadtarchiv unter der Signatur C-01. Akten aus den Jahren 1970 bis 1985 aus der Hauptregistratur der Verwaltung spiegeln die Entwicklungen der Stadt zu einem modernen Mittelzentrum wider. Rat und Verwaltung hatten eine Fülle von Aufgaben im Zeitraum 1970 bis 1985 zu bewältigen.

Die auf Wohlstand begründete expansive Lebensform war – ausgelöst durch die Ölkrise 1973 – an ihre Grenzen gelangt und dringende Vorhaben wie das Wohngebiet Schafhof oder das Gewerbegebiet Bohnau verzögerten sich. Zwei Oberbürgermeister prägten den Zeitraum in besonderer Weise.

Seit 1956 stand Oberbürgermeister Franz Kröning der Gemeinde vor und führte diese besonnen fast 30 Jahre. Zu seiner Verabschiedung am 31. Januar 1975 bekam er das Ehrenbürgerrecht verliehen.

Oberbürgermeister Werner Hauser übernahm das Amt am 1. Februar 1975 mit der Forderung des Gemeinderats nach umfangreichen Sparmaßnahmen auf dem Personalsektor und der Durchführung der geplanten Bahnhofsverlegung, dem Schafhofprojekt, dem Ausbau des Gewerbegebiets Bohnau, dem Bau des Technischen Zentrums und des Bildungszentrums Jesinger Halde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Wendlingen