Anzeige

Wendlingen

Zahlreiche Eschen müssen gefällt werden

08.11.2018, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Pilzkrankheit setzt Bäumen an der K 1219 zu, wodurch sie zu einem Sicherheitsrisiko werden – Auch Platanen werden geprüft

Pilzkrankheiten setzen heimischen Laubbäumen zu. So wie Eschen und Platanen auf der Gemarkung Wendlingen. Davon sind etwa 25 Eschen entlang der Kreisstraße 1219 betroffen. Sie sollen noch in diesem Jahr gefällt werden – damit der Umleitungsverkehr, der mit Beginn des Jahres 2019 über die Kreisstraße gelenkt wird, nicht beeinträchtigt ist.

Damit der Verkehr nicht gefährdet wird, müssen entlang der Kreisstraße  1219 zwischen Unterensingen und Wendlingen (Foto) noch in diesem Jahr pilzbefallene Eschen gefällt werden. Foto: Kiedaisch

WENDLINGEN. Die Kosten für diese Baumfällaktion werden von der Stadtverwaltung mit 25 000 Euro beziffert. Weil in der Kostenstelle „Baumkontrolle und Baumpflege“ bereits 70 000 Euro für das Spritzen gegen den Eichenprozessionsspinner, für Baumfällarbeiten und Baumpflegemaßnahmen in diesem Haushaltsjahr aufgebraucht wurden, musste die Verwaltung diese überplanmäßige Ausgabe genehmigen lassen. Diesem Antrag gab der Ausschuss für Technik und Umwelt am Dienstag einstimmig statt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Anzeige

Wendlingen