Anzeige

Wendlingen

Wohin mit den Händen bei der Vorstellung?

12.03.2007, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Junge Kirche Köngen bot erneut ein Bewerbertraining für Acht- und Neuntklässler

KÖNGEN. Die Idee, künftigen Schulabgängern zusätzlich zu den Angeboten in den Schulen Möglichkeiten zu geben, sich auf die Bemühungen um einen Ausbildungsplatz einmal in einem ganz anderen Rahmen zu üben, ist in Köngen nicht neu. In der letzten Woche haben Jungen und Mädchen diese Chance von Verantwortlichen der Jungen Kirche Köngen genutzt. Im Gustav-Werner-Haus wurde über die Gestaltung einer Bewerbungsmappe gesprochen, wurde die Körperhaltung beim Theatersport reflektiert, wurden Bewerbungsgespräche geführt und zahlreiche ganz individuelle Fragen beantwortet.

Sabine Jocher und Volker Stuiber haben gemeinsam mit einem eingespielten Team diesen Nachmittag unter dem Titel Bewerbungsstark echt stark! mit zahlreichen Workshops vorbereitet. Die Pädagogin Doris Hintz beispielsweise klärte alle Fragen zur Bewerbungsmappe, sprach über deren Inhalt, half bei der Gestaltung des Lebenslaufes und hatte für die eingeladenen Schüler der achten und neunten Klassen der Haupt- und Realschule eine praktische Checkliste parat und machte auf ganz praktische Dinge wie beispielsweise das richtige Porto aufmerksam.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Wendlingen