Anzeige

Wendlingen

„Wie anders ist es als Frau zu schreiben?“

21.04.2018, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Schriftsteller Christoph Poschenrieder machte mit der Lesung aus seinem aktuellen Buch den Auftakt bei der Kulturzeit

Kulturzeit, die neunte: Literarisch war der Auftakt zur Wendlinger Kulturzeit. Gleich zu Anfang ein Knaller. Ein leiser, stiller, bedächtiger Knaller. Nein, keineswegs ein Widerspruch. Der Effekt liegt nicht immer im Knall. Er kann auch mit wohlgewählten Worten fesseln. Eben ein Page-Turner, wie man auf Neudeutsch sagt. Aus „Kind ohne Namen“ las am Donnerstagabend Christoph Poschenrieder.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 8%
des Artikels.

Es fehlen 92%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen

„Stühle und Tische à la Carte“

„Kaiser-Sitzmöbel“ behauptet sich seit 50 Jahren am Markt – Unternehmen ist seit 2017 unter neuer Führung

WENDLINGEN. Noch ist die Firma für viel Wendlinger einfach nur der „Stuhl-Kaiser“, wenn die Sprache auf „Kaiser-Sitzmöbel“ kommt. Von Helmut Kaiser vor 50 Jahren in…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen