Anzeige

Wendlingen

Wasserschaden in neuer Kinderkrippe

15.06.2018, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Starkregen setzt Räume in der Bismarckstraße unter Wasser

WENDLINGEN. Durch den Starkregen in Mitleidenschaft gezogen wurde auch die Kinderkrippe Bismarckstraße. Allerdings, wie Bürgermeister Steffen Weigel in der Ausschusssitzung sagte, bereits beim Unwetter am Donnerstag vorige Woche. Der dadurch verursachte Wasserschaden hat auch Auswirkungen auf die Kolpingsfamilie.

Zu dem Wasserschaden in den Räumen der Kinderkrippe im Untergeschoss des Kindergartens kam es, als Wasser durch die Toilette ins Gebäude hereingedrückt habe, erklärte Alexander Koch, Leiter der Abteilung Hochbau und Energiemanagement im Stadtbauamt, vor dem ATU am Dienstagabend. Ursache dafür wiederum sei Kies im Abflusskanal gewesen. Wie der Kies vom Dach dort hineingekommen sei, obwohl Auffangkörbe vorhanden sind, das sei ein Rätsel. Tatsache sei jedenfalls, dass der Kies dort schon jahrelang gelegen habe.

Laut Koch sollen die Kinder voraussichtlich bis Mitte kommender Woche in ihre eigenen Gruppenräume wieder zurückkehren können. Bis dahin sind sie in einem Provisorium untergebracht: in den Räumen der Kolpingsfamilie, die sich ebenfalls im Untergeschoss befinden und vom Wasser nicht betroffen sind. Ihre für nächste Woche vorgesehene Mitgliederversammlung hat die Kolpingsfamilie vorsorglich abgesagt, wollte man doch die gerade sanierte Kolpingstube bei der Gelegenheit vorstellen. Die Mitglieder nehmen es sportlich, denn die Versammlung musste aus anderen Gründen schon mehrfach verschoben werden.

Wendlingen

Und plötzlich war das Wasser weg

Wohngebiet Pfanne erhält neue Druckerhöhungsanlage – Aufmerksamkeitsfläche in der Nürtinger Straße: gelb statt rot

Gleich zwei Eilentscheidungen des Bürgermeisters musste der Oberboihinger Gemeinderat in der jüngsten Sitzung nachträglich zustimmen.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen