Schwerpunkte

Wendlingen

Was passiert mit meinen Daten nach dem Tod?

11.06.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wer daran denkt, den Nachlass zu ordnen, sollte die digitalen Hinterlassenschaften nicht außer Acht lassen. Die Notarkammer Baden-Württemberg gibt Ratschläge, wie mit Passwörtern, Kryptowährungen oder Profilen auf sozialen Netzwerken umgegangen werden sollte.

Der digitale Nachlass sollte ebenso wie der analoge geregelt werden. Hier lauern jedoch ganz andere Tücken.  Grafik: Adobe Stock/Schäfer
Der digitale Nachlass sollte ebenso wie der analoge geregelt werden. Hier lauern jedoch ganz andere Tücken. Grafik: Adobe Stock/Schäfer

Arbeiten, einkaufen und kommunizieren – mehr und mehr verlagert sich unser Leben ins Internet. Vielzählige Dienste wie Onlinebanking, E-Mail-Konten oder soziale Netzwerke erfordern dabei ein persönliches, meist passwortgeschütztes Profil. Wer sichergehen will, dass der eigene Datenbestand nach dem Tod nicht in die falschen Hände gelangt, wenn er sich im Krankheitsfall oder durch Tod nicht mehr darum kümmern kann, sollte dafür zu Lebzeiten schon Vorkehrungen treffen. Rechtssicher lässt sich das in einer notariellen Vorsorgevollmacht oder einem notariellen Testament regeln. Daneben sorgt die sichere Hinterlegung von Zugangsdaten für einen schnellen und unkomplizierten Zugang der Erben zu Online-Konten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit