Wendlingen

Was geschieht mit dem TVU-Vereinsgelände?

23.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

An der Hauptversammlung wurde auch über die Kaufabsicht der Firma Lidl informiert

WENDLINGEN (pm). Vor Kurzem konnte Vorstandsvorsitzender Peter Krenn die zur Jahreshauptversammlung zahlreich erschienenen Ehrenmitglieder und Mitglieder im Clubheim des TV Unterboihingen begrüßen. Zu Beginn wurde in einer Schweigeminute der im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht. Das 126. Jahr der Vereinsgeschichte des TVU, so der Vorsitzende, sei ein erfolgreiches gewesen. Auf finanziell soliden Beinen stehend, konnten die TVU-Abteilungen einige Erfolge feiern. Herausragend dabei natürlich die souveräne Meisterschaft und der Aufstieg der Fußballer.

In seinem Jahresbericht ging der Vorstandsvorsitzende zunächst auf die letzten Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem 125-jährigen Vereinsjubiläum 2017 ein. Auch erwähnte er, dass der TVU vom Schwäbischen Turnerbund (STB) für seine Festschrift geehrt worden sei. Mit ihr hatte der Verein an einem Wettbewerb des DTB teilgenommen und für Inhalt, Gestaltung und Gesamtkonzeption einen Hauptpreis erzielt.

Krenn ging auch auf die Vereinbarung mit der Stadt Wendlingen ein, die Anfang 2018 abgeschlossen worden sei. Darin wird erstmals auch ein verbindlicher Zeitplan für den Hochwasserschutz festgeschrieben. Dieser soll bei den Sportanlagen Unterboihingen 2022 ertüchtigt werden. Dann sollen auch die Turnhalle abgebrochen und die neuen Sportgebäude gebaut werden.

Drei Vorstandsposten weiterhin vakant


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Wendlingen