Wendlingen

Votum für die Große Kurve

27.05.2019, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreistage auf der Alb stimmen der Mitfinanzierung zu

WENDLINGEN. Die Landräte der Kreise Reutlingen, Tübingen und Zollernalb hatten es ja schon im Zuge der Finanzierungsvereinbarung Anfang Mai angekündigt: Man werde sich an der Finanzierung der Großen Wendlinger Kurve beteiligen. Doch die Zustimmung der Kreisräte in den drei Landkreisen stand da noch aus. Nachdem am 13. Mai der Zollernalbkreis eine Absichtserklärung verabschiedet hat, sind am vergangenen Mittwoch nun auch die Reutlinger und Tübinger Kreisräte diesem Beispiel gefolgt. Wie zu hören war, erfolgte die Zustimmung nicht überall mit leichtem Herzen. Während die Reutlinger Kreisräte geschlossen zustimmten, gab es in Tübingen vier Gegenstimmen der Linken. Im Zollernalbkreis waren fünf Räte der Freien Wähler gegen die Mitfinanzierung.

Die Absichtserklärung sieht vor, dass die Landkreise insgesamt 12,5 Millionen Euro zur Finanzierung beisteuern. Dieser Betrag wurde gedeckelt: Mehrkosten würde das Land tragen.

Für die drei Landkreise verbessert sich durch den Bau der Großen Kurve die Anbindung an die Landeshauptstadt, aber vor allem auch an den Flughafen. Der zweigleisige Ausbau ermöglicht aber auch die von der Deutschen Bahn geplante IC-Linie die Tübingen und Reutlingen mit Stuttgart, Würzburg und Bamberg verbindet. Ein Appell ging auch an die Wirtschaft der Region Neckar Alb, sich an der Finanzierung der Kurve zu beteiligen, da eine bessere Bahnverbindung auch den Unternehmen zugutekomme.

Das Land geht davon aus, dass die Große Wendlinger Kurve bis Ende 2025, also bis zur Inbetriebnahme des Gesamtprojekts Stuttgart 21, gebaut ist.

Wendlingen

Treff 3000 in Köngen schließt schon Anfang Juli

Wie die Gemeindeverwaltung Köngen gestern von Edeka Südwest informiert wurde, will das Unternehmen den Treff-3000-Standort in der Köngener Ortsmitte schon am Samstag, 6. Juli, schließen. „Bis dahin war seitens Edeka immer von einem Betrieb bis Jahresende 2019 gesprochen worden“, schreibt die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen