Wendlingen

Vier Tage auf dem Fahrradsattel

09.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Radtour des Radsportvereins Wendlingen nach Roßwag

WENDLINGEN (pm). An Himmelfahrt starteten 21 Mitglieder des Radsportverein Wendlingen zur traditionellen VierTage-Tour nach Roßwag. Über das Körschtal gelangte man an das Messegelände Stuttgart. Weiter ging es durch Echterdingen, Vaihingen und über das Kaltental-Viadukt zum Glemseck. Anschließend fuhr die Gruppe der Glems entlang bis zur Mittagspause in Leonberg.

Frisch gestärkt ging es bergauf ins Strudelbachtal. In Enzweihingen kam man an die Enz und fuhr flussaufwärts bis Roßwag. Nach dem Zimmerbezug im „Lamm“ ging es zum Ausklang des Tages aufs dortige Weinfest.

Tags drauf führte die Tour Enzaufwärts vorbei am Gasometer in Pforzheim nach Neuenbürg zum Bergwerk Frischglück. Hier wurden bis ins 18. Jahrhundert von Hand Eisen- und Manganerze abgebaut. Nach der interessanten Führung stärkte man sich noch für die Heimfahrt, nun Enzabwärts. In Enzberg gab es bei den archäologischen Ausgrabungen des römischen Landgutes Villa Rustica einen kurzen Zwischenstopp. Nach der Rückkehr in Roßwag erwartete die Radler ein Vier-Gänge-Überraschungsmenü.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Wendlingen