Anzeige

Wendlingen

„Viechereien“ zum Fasching

05.03.2014, Von Klaus Jahn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kammerkonzert der Musikschule Köngen-Wendlingen

WENDLINGEN. Termingerecht zum „Schmotzige Doschtig“ veranstalteten Dr. Bernhard Moosbauer (Barockvioline) und Andreas Scheufler (Cembalo) ein Kammerkonzert der besonderen Art im Vortragsraum des Treffpunkts Stadtmitte in Wendlingen. Im Mittelpunkt des Abends standen Kompositionen barocker Geiger und Cembalisten, die „Von allerley Gethier“ erzählten.

Von Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Johann Kaspar Kerll (1627-1693), Jacob van Eyck (1590-1657) und Jean-Philippe Rameau (1683-1764) sind Stücke überliefert, in denen bevorzugt Vogelstimmen imitiert und karikiert werden. So ließen die beiden Interpreten gemeinsam und auch in Solo-Auftritten diverse Kuckucke, Nachtigallen und Hühner in mitreißend virtuosen Interpretationen ihre charakteristischen Stimmen ertönen.

Dr. Moosbauer führte kompetent moderierend durch das Konzert und gab zu den aufgeführten Kompositionen aufschlussreich erläuternde und humorige Hintergrundinformationen. Zudem übernahm er den literarischen Part des Abends und ergötzte das Publikum mit kauzig verschrobenen Viechereien der Humoristen Karl Valentin, Heinz Erhardt und Emil Steinberger.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 70% des Artikels.

Es fehlen 30%



Anzeige

Wendlingen