Schwerpunkte

Wendlingen

Verkehrsminister Winfried Hermann eröffnete bei Reichenbach den ersten Abschnitt eines Radschnellwegs

28.09.2021 05:30, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das neue Demonstrations-Teilstück für den Radschnellweg Reichenbach-Stuttgart ist lediglich 1,3 Kilometer lang. Aber es macht Appetit auf mehr. Gestern wurde es der Öffentlichkeit vorgestellt.

Probefahrt auf dem Demonstrationsteilstück für den neuen Schnellradweg Reichenbach–Stuttgart: (von links) Landrat Edgar Wolff (Göppingen), Regierungspräsident Wolfgang Reimer, Verkehrsminister Winfried Hermann, Landrat Heinz Eininger (Esslingen), Bürgermeister Eberhard Keller (Ebersbach) und Bernhard Richter (Reichenbach). Foto: Dietrich
Probefahrt auf dem Demonstrationsteilstück für den neuen Schnellradweg Reichenbach–Stuttgart: (von links) Landrat Edgar Wolff (Göppingen), Regierungspräsident Wolfgang Reimer, Verkehrsminister Winfried Hermann, Landrat Heinz Eininger (Esslingen), Bürgermeister Eberhard Keller (Ebersbach) und Bernhard Richter (Reichenbach). Foto: Dietrich

REICHENBACH. „Wir wollen zeigen, wie es hinterher aussieht“, sagte Regierungspräsident Wolfgang Reimer gestern bei der Eröffnung des Demonstrationsstücks für den Radschnellweg RS 4 Reichenbach–Stuttgart. Das Teilstück beginnt an der Landkreisgrenze westlich von Ebersbach und erstreckt sich 1,3 Kilometer weit in Richtung Reichenbach.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit