Wendlingen

„Unsere sportliche Heimat geht verloren“

16.03.2013, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor der Entscheidung: Fußballabteilung und Jugendfußball des TV Unterboihingen melden sich zu Wort

Die Mitglieder des Turnvereins Unterboihingen stehen vor einer gewichtigen Entscheidung. Diese Woche hat die Abstimmung zur künftigen Bleibe des Vereins begonnen: Sehen die meisten Mitglieder die Zukunft im Sportpark im Speck oder weiterhin am Standort in der Sportanlage am Neckar? Der Verein ist in dieser Frage gespalten.

WENDLINGEN-UNTERBOIHINGEN. Für das Gros der Fußballer mag die letztere Variante die beste Lösung sein. Die Fußballabteilung ist es auch, die durch die Entscheidung am meisten betroffen wäre.

Was ist es dem TVU wert, am Neckar zu bleiben? Fragt man Christian Hiergeist, Abteilungsleiter Fußball, und Alexander Class, Abteilung Jugendfußball, sowie zahlreiche Mitstreiter: eine ganze Menge. Denn da wo andere einen Nachteil für den Verein sehen wie durch ein jahrelang sich hinziehendes Bauvorhaben auf und direkt vor dem Sportgelände, die bevorstehenden Hochwasserschutzmaßnahmen am Neckar, die Veränderung der Verkehrssituation durch die geplante Unterführung, die Erneuerung der Sportplätze, wodurch bis zu zwei Jahre lang das Gelände nicht benutzt werden kann und die Fußballer sogar eventuell auswärts trainieren müssen, da überwiegen bei ihnen andere Werte. Selbst die finanzielle Situation schreckt nicht, denn bei einer Auslagerung würde der TVU besser dastehen. Weshalb?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wendlingen

Treff 3000 in Köngen schließt schon Anfang Juli

Wie die Gemeindeverwaltung Köngen gestern von Edeka Südwest informiert wurde, will das Unternehmen den Treff-3000-Standort in der Köngener Ortsmitte schon am Samstag, 6. Juli, schließen. „Bis dahin war seitens Edeka immer von einem Betrieb bis Jahresende 2019 gesprochen worden“, schreibt die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen