Wendlingen

Typisierungsaktion

13.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (tb). Anfang des Jahres war die Welt für Petra Stölzle noch in Ordnung. Die Mutter dreier Kinder freute sich über einen Frühlingsurlaub auf den Kanaren. Doch danach schwanden ihre Kräfte. Eines Morgens brach die 40-Jährige plötzlich zusammen. Kurz darauf wurde im Kirchheimer Krankenhaus die Diagnose gestellt: Leukämie.

Bedeutete noch bis vor wenigen Jahrzehnten die Diagnose Leukämie das Todesurteil, so sind die Heilungschancen heute sehr groß. Umgehend wurde Petra Stölzle in eine Stuttgarter Klinik verlegt. Dort erhält sie eine Chemotherapie, verbunden mit Bestrahlungen. Auf dem Weg zur Gesundung setzen die Stölzles auch auf die Segnungen der modernen Medizin. Sie suchen für Petra einen Stammzellenspender. Dadurch kann es zur völligen Heilung kommen. Was wir jetzt brauchen, ist quasi der genetische Zwilling von Petra, erklärt Martin Stölzle. Dies gleicht zwar der Suche nach der Nadel im Heuhaufen, doch die Chancen wachsen ständig: Seit 1991 gibt es die deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Sie verzeichnet mehr als 1,5 Millionen potenzielle Stammzellenspender. Um diese Zahl zu vergrößern und allen Leukämie-Kranken zu helfen, besonders aber den entscheidenden Helfer für Petra Stölzle zu finden, organisiert die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde im Kirchheimer Steingau-Zentrum in der Steingaustraße 28 am Samstag, 14. Juli, eine Typisierungsaktion.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Wendlingen