Anzeige

Wendlingen

Tristesse am Behr-Parkplatz hat demnächst ein Ende

12.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Klar, jeder der den Park-and-ride-Platz nutzt oder auch nur daran vorbeiläuft weiß: ein Schmuckstück ist das kleine Fleckchen Grün darum herum nicht. Jede Menge Müll und die schon arg mitgenommenen Bänke laden nicht gerade zum Verweilen ein. Das fand auch einer unserer Leser und schickte uns ein paar Fotos, die die Tristesse am Behr-Parkplatz nochmals eindrücklich dokumentierten. Doch auch das Wendlinger Stadtbauamt hat schon ein Auge auf den Mini-Park geworfen. „Wir erneuern demnächst die Sitzgelegenheiten in der Unterboihinger Straße. Im Zuge dessen wollen wir die Bänke im Park am Bahnhof abbauen und durch die Bänke ersetzen, die derzeit noch in der Unterboihinger Straße stehen“, erläutert Bernd Eppinger, beim Stadtbauamt für Grünanlagen, Spiel- und Sportanlagen und die Stadtreinigung zuständig. Bis Mitte Juli soll die kleine Verschönerungsmaßnahme abgeschlossen sein. Und natürlich soll die kleine Grünanlage bei dieser Gelegenheit auch grundsätzlich etwas aufgehübscht werden, denn Büsche und Gras wuchern derzeit kräftig. „Zudem wollen wir dort wieder Mülleimer aufstellen, denn Müll ist im Park auch immer ein Thema“, sagt Eppinger. sg/Foto: Holzwarth

Wendlingen

„Stühle und Tische à la Carte“

„Kaiser-Sitzmöbel“ behauptet sich seit 50 Jahren am Markt – Unternehmen ist seit 2017 unter neuer Führung

WENDLINGEN. Noch ist die Firma für viel Wendlinger einfach nur der „Stuhl-Kaiser“, wenn die Sprache auf „Kaiser-Sitzmöbel“ kommt. Von Helmut Kaiser vor 50 Jahren in…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen