Wendlingen

Stück für Stück in die Vertikale

30.04.2018, Von VON PETER DIETRICH — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Maibaumfest hat die Egerländer Gmoi Wendlingen eine gut 20 Meter hohe Fichte aufgestellt

Um 16.44 Uhr gab es gestern Applaus, der Wendlinger Maibaum stand. Auch wenn das Aufstellen durch die Egerländer Gmoi Wendlingen bisher immer gelungen ist, eine Garantie gibt es für dieses Gelingen nicht. In diesen Tagen sprießen die traditionellen Bäume im gesamten Verbreitungsgebiet gen Himmel.

Eine Tradition, die in vielen Gemeinden der Region in diesen Tagen gepflegt wird: In Wendlingen wurde gestern der Maibaum aufgestellt. Foto: Dietrich
Eine Tradition, die in vielen Gemeinden der Region in diesen Tagen gepflegt wird: In Wendlingen wurde gestern der Maibaum aufgestellt. Foto: Dietrich

WENDLINGEN. Was braucht man zum Aufstellen eines Maibaums? Lange Stangen, viele starke Männer, die richtige Technik und viel Geduld. Und Konzentration und Aufmerksamkeit: Um sie bat Gmoi-Vorstand Mathias Rödl bei seiner Einweisung der 20 Männer, die die fünf Stangenpaare besetzten. Die Egerländer Gmoi wurde tatkräftig von befreundeten Vereinen aus Reichenbach und Esslingen unterstützt, auch der Skiclub und die Banater Schwaben halfen mit. Auch der Trachtenverein Pfullingen hätte bereitwillig geholfen, das war aber nicht mehr nötig.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Wendlingen