Wendlingen

Schüler backen im Stadtmuseums-Backhäusle

18.03.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Holzofenbrot backen nach Luise Haarers Grundrezept lernen die vier fünften Klassen der Johannes-Kepler-Realschule im Rahmen der Themenwoche vom 17. bis 21. März im Wendlinger Stadtmuseum. Die Hauswirtschaftslehrerin und Kochbuchautorin ist vielen Frauen garantiert ein Begriff, durfte ihr Kochbuch „Kochen und Backen nach Grundrezepten“ in keinem Haushalt fehlen. Im Backhäusle des Stadtmuseums wurde jedenfalls gestern und wird heute fleißig Brot gebacken. Traute und Peter Hoefer, vom Museumsverein Wendlingen-Unterboihingen, zeigten (Foto) wie der Teig richtig geknetet wird, bevor er in Brotkörbchen gegeben – noch eine Weile „geht“ und dann – im Backofen ausgebacken wird. Jeder Schüler durfte sein selbst gemachtes Brot anschließend mit nach Hause nehmen. 120 Kilogramm Mehl werden und wurden an den beiden Tagen für über 200 Brote verarbeitet. Mit einem Film „Brot backen zu Omas Zeiten“, „Backen in der Bäckerei“ und „Industriebäckerei“ bekamen die Schüler darüber hinaus auch einen guten Eindruck davon, auf welch unterschiedliche Art und Weise Brot hergestellt werden kann. Bei einer Fragen-Rallye durch die Räumlichkeiten lernten die Fünftklässler das Stadtmuseum und die Ausstellung über die Wendlinger Stadtgeschichte näher kennen. gki

Wendlingen