Wendlingen

Prämie für mehr Leistung

15.02.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Der neue Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) sieht für die Beschäftigten mit Wirkung vom 1. Januar 2007 die Einführung eines kostenneutralen Leistungsentgelts auf der Basis einer betrieblichen Regelung vor. Das Leistungsentgelt beträgt zunächst ein Prozent der Gesamtentgelte des Vorjahrs und kann von den Tarifparteien künftig bis zu acht Prozent erhöht werden. Die Einführung eines Beurteilungssystems für die Gewährung eines Leistungsentgelts wird erstmals von den Tarifparteien auf die einzelnen kommunalen Arbeitgeber übertragen. Bei der Stadt Wendlingen am Neckar hat eine Betriebliche Kommission das System einer Leistungsbeurteilung (SLB) und Auszahlung eines Leistungsentgelts erarbeitet. Im Juli 2007 wurde mit dem Personalrat eine entsprechende Dienstvereinbarung abgeschlossen. Gleichzeitig wurden Mitarbeitergespräche eingeführt. Das Budget für Leistungsentgelte belief sich im Jahr 2007 auf rund 24000 Euro. Die Auszahlung der Leistungsentgelte erfolgte als Einmalzahlung im Dezember 2007. Insgesamt erhielten 30,7 Prozent aller Beschäftigten nach TVöD für erheblich überdurchschnittliche Leistungen ein Leistungsentgelt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Wendlingen