Wendlingen

Ohne Feldberegnung geht gar nichts

01.08.2019, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Freude beim Weizen, Sorge um Mais und Gemüse: Wie Landwirt Karl Schumacher mit der Trockenheit umgeht

Auf den Wangerhöfen bei Köngen: Karl Schumacher mit bereits festen Weizenkörnern, kurz vor der Ernte
Auf den Wangerhöfen bei Köngen: Karl Schumacher mit bereits festen Weizenkörnern, kurz vor der Ernte

KÖNGEN. Karl Schumacher steht auf den Wangerhöfen bei Köngen im Weizenfeld, testet mit den Zähnen ein paar Weizenkörner und freut sich: „Die sind ja schon richtig fest.“ Noch ein paar trockene Tage, sagt er, dann stehe schon die Ernte bevor. Hoppla, ein Landwirt wünscht sich Trockenheit? In diesem speziellen Fall, für die Weizenernte, schon. Aber die Gesamtsituation ist natürlich weit differenzierter zu betrachten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Wendlingen