Wendlingen

Offene Jugendarbeit

23.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (sel). Gemeinderätin Annelies Rahm (Grüne) wollte in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates von der Verwaltung erfahren, wie diese mit dem Antrag beispielsweise der Köngener Nachtwanderer umgeht, über mögliche erweiterte Öffnungszeiten im Jugendhaus Trafo zu sprechen. Bürgermeister Hans Weil will sich dem Thema durchaus stellen, nicht aber, ohne beide Jugendhäuser, also auch das „Schmelz“ der Kirchengemeinde und deren Leiter einzubinden. Der Bürgermeister wies allerdings bereits im Vorfeld eines solchen gemeinsamen Gesprächs darauf hin, dass das Jugendhaus Trafo im Bereich der Burgschule stark eingespannt sei. Andreas Halw, Amtsleiter des Fachbereichs Schulen, Sport, Soziales und Kultur, will sich der Sache annehmen und das Thema für eine spätere Sitzung des Gemeinderates vorbereiten.

Wendlingen

Treff 3000 in Köngen schließt schon Anfang Juli

Wie die Gemeindeverwaltung Köngen gestern von Edeka Südwest informiert wurde, will das Unternehmen den Treff-3000-Standort in der Köngener Ortsmitte schon am Samstag, 6. Juli, schließen. „Bis dahin war seitens Edeka immer von einem Betrieb bis Jahresende 2019 gesprochen worden“, schreibt die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen