Anzeige

Wendlingen

„Oberlandfeeling“ in Wendlingen

01.06.2018, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fronleichnamsprozession von St. Kolumban bei Traumwetter – Musikalische Vielfalt

An Fronleichnam, dem Fest des Leibes Christi, tragen Katholiken die gewandelte Hostie in der Monstranz durch die Straßen. Doch die eigentliche Monstranz, betonte Pfarrer Daniel Heller in Wendlingen, sei woanders zu finden.

Kreuz und Fahnen voraus, ging die Prozession entlang des Blumenteppichs vom Gemeindezentrum zur Kirche. Fotos: Dietrich

WENDLINGEN. Der bunte Blumenteppich vor dem Gemeindezentrum St. Georg wurde schon am Vortag ausgelegt. Mittags waren in der Pfarrscheuer Blumen gesammelt und geschnitten worden, beim Schmücken waren die Kolpingfamilie, Kirchengemeinderäte, die „Kulissaschieber“ und viele andere beteiligt.

Blumenteppich vor dem Altar in der Lindengasse

Damit dem Blumenteppich durch die Nacht nichts passiert, schoben die Ministranten geduldig Nachtwache. Sie waren auch für eventuelle Reparaturen zuständig, wenn nötig auch morgens um Vier. Es muss ja kein rücksichtloser Vandale sein, auch eine streunende Katze könnte für eine ordentliche Unordnung sorgen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Wendlingen