Wendlingen

Neuer Transformator am Netz EnBW investiert Millionen im Umspannwerk Wendlingen

18.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (e). Ein neuer 3,5 Millionen Euro teurer Transformator wurde im EnBW-Umspannwerk Wendlingen in Betrieb genommen. Er transformiert den Strom von 380 Kilovolt auf 110 Kilovolt (kV). Mit dieser Spannungsebene wird der dicht besiedelte mittlere Neckarraum mit Strom versorgt. Insgesamt investiert die Energie Baden-Württemberg am Standort Wendlingen bis zum Jahr 2015 rund 33 Millionen Euro, um diesen wichtigen Knoten im Höchstspannungsnetz von 220 kV auf 380 kV umzurüsten.

Im August kam der bei Siemens in Erlangen hergestellte 225 Tonnen schwere Trafo via Schiene ins Umspannwerk Wendlingen (wir berichteten). In den vergangenen Monaten wurden die Nebenaggregate montiert, rund 80 Tonnen Öl als Isolationsmittel eingefüllt und die Vorbereitungen für die Einbindung ins Höchstspannungsnetz getroffen. Seinen Strom bezieht der neue Trafo aus verschiedenen 380-kV-Leitungen, die in Wendlingen zusammenlaufen.

Die am Dienstag erfolgte Inbetriebnahme sowie die künftige Steuerung und Überwachung des Transformators geschieht von Wendlingen aus. Dort befindet sich nicht nur ein großes Umspannwerk, sondern Wendlingen ist auch der Sitz der sogenannten Hauptschaltleitung, der zentralen Leitstelle, die das 3500 Kilometer lange 220-kV- und 380-kV-Höchstspannungsnetz in Baden-Württemberg steuert und überwacht. Diese Leitstelle sowie das gesamte, für den großflächigen Stromtransport ausgelegte Höchstspannungsnetz besitzt und betreibt die EnBW Transportnetze AG.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Wendlingen