Wendlingen

Künstlerversicherung

03.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Auf Einladung des Präsidenten des Blasmusikverbands Esslingen, Markus Grübel, MdB, referierte die Leiterin der Künstlersozialkasse, Sabine Schlüter, über die Aufgaben und Funktionen der Künstlersozialversicherung. In seiner Einführung machte Grübel deutlich, wie Vereine unter Bürokratie und Abgaben leiden, aber auch, dass die Sozialversicherung von Künstlern eine große soziale Errungenschaft sei. Zur Veranstaltung im Zentrum Zell kamen zahlreiche Interessierte. Besonders stark vertreten waren die Vorsitzenden von Vereinen aus dem Bereich Blasmusik und der im Karl-Pfaff-Sängerbund organisierten Chöre. Aus den Reihen der Vorstände und Kassiere gab es viele Fragen zur Meldepflicht im Unterricht, zu Veranstaltungen und geringfügig Beschäftigten. Die Chefin der Künstlersozialkasse bestätigte, dass eine Gemeinnützigkeit des Vereins nicht vor der Abgabepflicht schützt. Die Vereine profitieren aber von den großzügigen Regelungen zur Übungsleiterpauschale. Zahlungen, die unterhalb der Übungsleiterpauschale liegen, müssten auch der Künstlersozialkasse nicht gemeldet werden. Für geringfügig Beschäftigte, die im Bereich von bis zu 400 Euro entlohnt werden, falle ebenfalls kein Beitrag in der Künstlersozialkasse an. Und: Wo kein Geld fließt, entsteht auch keine Abgabenpflicht. Markus Grübel wies auf die Möglichkeit einer Ausgleichsvereinbarung über einen Dachverband hin. Diese Vereinbarung sei eine attraktive Möglichkeit, über eine Pauschale einen Beitrag zu entrichten. Weitere Infos: www.kuenstlersozialkasse.de.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Wendlingen