Wendlingen

Kirchheimer Gewerbesteuer im Dauerhoch

09.08.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der kommunale Haushalt der Stadt Kirchheim verzeichnet 2012 und 2013 satte Mehreinnahmen

KIRCHHEIM (tb). Die Stadt Kirchheim kann sich über die aktuelle Finanzlage nicht beklagen: Allein bei der Gewerbesteuer sind für 2013 Mehreinnahmen in Höhe von zehn Millionen Euro zu erwarten. Bei der Vorstellung des Finanzzwischenberichts im Gemeinderat hatte Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker nichts als gute Nachrichten im Gepäck: „Wir brauchen keine Rücklagenentnahmen, und wir kommen auch ohne Kreditaufnahmen aus.“ Zu den zehn Millionen Euro an Gewerbesteuermehreinnahmen sagte sie: „Das hat es in dieser Höhe noch nie gegeben. Wir können sehr glücklich sein über die Jahre 2012 und 2013.“ Allerdings warnte sie davor, angesichts der erfreulichen Kassenlage gleich alle Schleusen zu öffnen. Die Gefahr liege gerade bei den Gewerbesteuereinnahmen darin, dass sie stark von der Konjunktur abhängen und deshalb auch unberechenbar sind.

Stadtkämmerer Herbert Sedlaczek-Kohl stieß ins gleiche Horn: „Die Konjunkturabhängigkeit der Gewerbesteuer ist ein großes Risiko für eine nachhaltige Finanzpolitik.“ Und noch auf eine andere Schwierigkeit verwies er, an der sich auch durch die Umstellung auf die Doppik nichts ändert. Sie hängt mit dem Umlagesystem zusammen: „Das gute Ergebnis im Jahr 2013 führt zu wesentlich höheren Kosten im Jahr 2015.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Wendlingen